Liebe Barsbüttlerinnen und Barsbüttler,

seit 25. Oktober ist in unserem Wohn- und Geschäftshaus am Waldenburger Weg 2 eine besondere Ausstellung zu sehen:


Michael Hagedorn
Was heißt schon alt?
Eine Fotoausstellung über das Geheimnis des Alters
Geöffnet: montags bis freitags 8.00 bis 18.00 Uhr

Damit hat eine besondere Veranstaltungsreihe rund um die Themen „Älterwerden“ - „Abschiedlich leben“ - „Lebensgrenze: Vergänglichkeit“ begonnen.

Zum Veranstaltungsprogramm gehören noch eine Friedhofswanderung am Buß- und Bettag, der Besuch im Volksdorfer Hospiz und ein Clowneskes Theaterstück rund um Trauer und Trauerbegleitung in der Segenskirche. Näheres finden Sie auf den weiteren Seiten. Am Ende des Monats November feiern wir dann wieder gemeinsam mit den Mitarbeitenden unserer Sozialstation den Ewigkeitssonntag. Seit Jahren versuchen wir diesen eher „traurigen Novemberthemen“ rund ums älter werden, gebrechlich werden, einsamer werden und sterben, nicht auszuweichen. Wir begleiten Menschen in all diesen Lebensphasen und vertrauen dabei auf Gottes Geleit, wie es auch Rainer Maria Rilke in seinem Herbstgedicht ausdrückt:

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.
Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.

Und sieh dir andre an: es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Herzlichst Ihre Pastorin

erler unterschrift klein

Joomla templates by a4joomla