Gesundheit  -  höchstes Gut?“

Laut Verfassung der Weltgesundheitsorganisation ist Gesundheit wie folgt definiert: „Gesundheit ist der Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht bloß die Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.“

Die Stärke dieser Definition ist, dass Gesundheit nicht auf körperliche Gesundheit reduziert wird, sondern psychische und geistige Aspekte ein-bezieht. Zu kritisieren ist zum einen, dass Gesundheit als Zustand und nicht als Prozess definiert wird. Zum anderen impliziert die Formulierung des „vollkommenen Wohlbefindens“, dass Unwohlsein die Gesundheit grundsätzlich beeinträchtigt. Schließlich wird nicht definiert, welche Symptome Gesundheit beobachtbar macht.

Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1946:

Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.

Talcott Parsons (verst. 1979), US-amerikanischer Soziologe

Gesundheit ist ein Zustand optimaler Leistungsfähigkeit eines Individuums für die wirksame Erfüllung der Rollen und Aufgaben, für die es sozialisiert (Sozialisation = Einordnungsprozess in die Gesellschaft, Normen- und Werte-übernahme) worden ist.

Sigmund Freud (verst. 1939)

Mediziner und Begründer der Psychoanalyse:
Gesundheit ist die Fähigkeit, lieben und arbeiten zu können.

Friedrich Nietzsche (verst. 1900), Philosoph

Gesundheit ist dasjenige Maß an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.

Joomla templates by a4joomla