Gemeindebrief März - Juni 2008 Gemeindebrief März - Juni 2008

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Barsbüttel lädt ein:

 

Erdbeer – Fest – Gottesdienst

auf dem Berneckehof,

Rähnwischredder 5.

Für Jung und Alt, Klein und Groß,

Kinderspiele, Erdbeerbowle,

Kaffee und Erdbeerkuchen*,

Posaunenklänge.

15. Juni, 11.00 Uhr

*alle Überschüsse zugunsten des neuen Klettergerüsts in der Ev.-Luth. KiTa.

 

 

Gesundheit – höchstes Gut?

Zu diesem Thema lädt die Sozialstation der Ev. – Luth. Kirchen-Gemeinde Barsbüttel und die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Barsbüttel alle Frauen der Gemeinde herzlich zu einem

Frauenfrühstück

am Samstag, 21.Juni 9:00 bis 11:00 Uhr

im Gemeindehaus der Segenskirche,

Stiefenhoferplatz 3

ein.

Mit diesem Frauenfrühstück möchten die Veranstalterinnen dazu anregen, über den nahezu inflationär gebrauchten Begriff Gesundheit nachzudenken und ihn in seinem Stellenwert einzuordnen.

Referentin:

Frau Dr. Almut Schneider

aus der onkologischen Gemeinschaftspraxis in Reinbek

Sie wird über den Begriff „Gesundheit“ referieren und sich mit den Teilnehmerinnen des Frühstücks austauschen und diskutieren.

Kostenbeitrag fürs Frühstück: 3 €

Anmeldungen bis zum 18. Juni unter:

  • Sozialstation  670 464 95,
  • Pastorin Erler 675 908 12,
  • Karin Moltzen 670 72 114

oder per E – Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindeausflug in die Ballinstadt

Dienstag, 27. Mai um 13.45 Uhr

Treffen an den Landungsbrücken
€ 12,00 pro Person
 
Anmeldung bis 19. Mai
unter der Tel. Nr. 675 908 12 oder 670 06 50
oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barkassenfahrt

Familiengeschichten als Teil Hamburger Geschichte

Kaffee und Kuchen

  • 13.45 Uhr    Treffen Brücke 10 Landungsbrücken
  • 14.00 Uhr    Abfahrt Barkasse
  • 14.35 Uhr    Ankunft Ballinstadt
  • 15.00 Uhr    Vortrag im Haus III. der Ballinstadt
  • 15.30 Uhr    Kaffee und Kuchen
  • 16.00 Uhr    Ausstellungsbesuch
  • 18.00 Uhr    Zeit zur freien Verfügung
  • 18.30 Uhr    Barkasse
  • 19.00 Uhr    Ankunft Landungsbrücken

Im Anschluss besteht die Möglichkeit noch im „Warsteiner Elbspeicher“ auf eigene Kosten essen zu gehen (bitte bei Anmeldung  angeben!!)

Ernst Barlach „Der Begnadete“ (ins Licht schauend  -  sich vor Blendung schützend)

Ernst Barlach

„Der Begnadete“

(ins Licht schauend  -  sich vor Blendung schützend)

Liebe Barsbüttler und Barsbüttlerinnen,

jeder Tag wird ein kleines bisschen heller. Das ist so, als ich diese Zeilen schreibe. Schritt für Schritt wohltuend spürbar werden die Tage wieder länger.

Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben wir den Winter hinter uns. Und die Dunkelheit hoffentlich auch. Wir sehnen uns nach Sonne und Licht, nach neuen Lebenskräften die im Frühling sprießen. Wir sehnen uns nach Lichtblicken in unserem Leben. Auch im Sommer. Denn Dunkles gibt es nicht nur um uns rum, sondern auch in uns. Manchmal wissen wir nicht weiter und schier unüberwindbare Hindernisse und Unmöglichkeiten tun sich vor uns auf. Wo ist da ein Hoffnungsschimmer? Was bringt unsere finstere Miene dazu sich aufzuhellen? Was macht es möglich, dass wir einen Lichtstreif am Horizont entdecken  -  vielleicht gerade dann, wenn wir schon gar nicht mehr damit rechnen, dass uns ein Licht aufgeht?

In der Bibel wird immer wieder Gott mit diesem Licht identifiziert, nach dem wir uns so sehnen. Ein dynamisches Licht mit unterschiedlichen Wirkweisen: Gott hat das Licht geschaffen, Jesus Christus ist das Licht der Welt und der Heilige Geist ist die Kraft, die es in unseren Herzen hell macht. Egal in welcher Jahreszeit wir diesem besonderen Lichtglanz Gottes begegnen  -  er wird unser Leben verändern.

Lichtblicke, Glanzpunkte im Leben haben wir alle schon erlebt, aber erleben wir Gott in ihnen? Es ist, als lade Gott uns ein zu dem alten Kinderspiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Entdecken wir die Lichtspuren Gottes überhaupt in unserem Leben? Oder leben wir daran vorbei? Dann kann einen auch die Frühjahrssonne nicht wärmen und die lichterfüllten Tage des voranschreitenden Jahres machen einen nicht froh. Denn all diese Lichtspuren legt Gott aus, damit wir IHN darin erkennen.

kommen Sie gut durch dieses Frühjahr und entdecken Sie Glanzpunkte der Ewigkeit, Lichtspuren Gottes in Ihrem Leben  -  das wünscht Ihnen

Ihre Pastorin

erler_unterschrift_klein

In Gemeinschaft schmeckts besser

Um diese Erfahrung wieder mal neu zu beleben, lädt die Segenskirche am

6. April um 11.00 Uhr

herzlich zu Gottesdienst und anschließendem, gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus ein.

Vor dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit aus der reichhaltigen Speisekarte von „Rio Gaucho“ etwas auszusuchen, was dem eigenen Geschmack und Geldbeutel entspricht. Nach dem Abendmahlsgottesdienst und dem Kirchenkaffee in der Kirche wird dieses Mittagessen dann im Gemeindehaus serviert. Ein Angebot für alle, die gern in Gemeinschaft essen und die gern mal auf die Arbeit des Selbstkochen-müssens verzichten!

Joomla templates by a4joomla